FERCHAU Top-Arbeitgeber

Technische Projekte, die es in sich haben. Das ist FERCHAU. Als Marktführer im Engineering bieten wir unseren mehr als 6.100 Mitarbeitern an über 70 Standorten innovative Herausforderungen in den unterschiedlichsten Branchen - einfach die ganze Welt des Engineerings. Sind auch Sie bereit, mit uns gemeinsam neue Wege zu gehen? Dann ergreifen Sie Ihre Chance bei FERCHAU und geben Sie Ihrer Zukunft die entscheidende Richtung.

Profitieren Sie von ausgezeichneten Aussichten für Ihre Karriere - als

Entwicklungsingenieur (m/w) Medizintechnik
Berlin

Innovativ und verantwortungsvoll - Ihre Aufgaben sind herausfordernd.

  • Konstruktion und Auslegung von medizintechnischen Instrumenten
  • Betreuung der Prototypen- und Erstserienfertigung bis hin zum Serienprodukt
  • Projektmanagement im Bereich der Entwicklung
  • Unterstützung bei der Zertifizierung
  • Bearbeitung und Dokumentation von Projekten in Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen gemäß MPG und ISO 13485

Individuell und erfolgsorientiert - Ihre Perspektiven sind ausgezeichnet.

  • Förderung fachspezifischer Kompetenz
  • Individuelle Personalentwicklungsprogramme
  • Förderung Methodenkompetenz

Fachlich und persönlich - Ihre Qualifikation ist überzeugend.

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich Maschinenbau, Feinwerktechnik oder Medizintechnik
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Entwicklung/Konstruktion von medizintechnischen Produkten und Instrumenten
  • Fundierte Kenntnisse des Projektmanagements
  • Anwendungssichere CAD-Kenntnisse, idealerweise in Creo oder SolidWorks

Unser Angebot klingt wie für Sie gemacht? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung - gerne online oder per Email unter der Kennziffer SM39-32564-B bei Frau Denise Bayer. Denn was für unsere Kunden gilt, gilt für Sie schon lange: Wir entwickeln Sie weiter.

» Karriere bei FERCHAU
FERCHAU Engineering GmbH
Niederlassung Berlin     Frau Denise Bayer
Bayerischer Platz 1     10779  Berlin
Fon +49 30 3974799-0     berlin@ferchau.com     www.ferchau.com
Implantate, Konstruktion, Entwicklung, SolidWorks, Traumatologie